Slider

Krebvorsorge für Frauen

Je früher Krebszellen entdeckt werden, desto besser sind die Heilungschancen.

Ab dem 20. Lebenjahr übernehmen die Krankenkassen die Kosten für eine Untersuchung zur Krebs-Früherkennung pro Jahr. Diese besteht aus einer gynäkologischen Untersuchung mit Entnahme eines zytologischen Abstriches (sogenannter PAP-Test).

Ab dem 31. Lebensjahr wird diese Untersuchung ergänzt durch eine Tastuntersuchung der Brustdrüse.

Ab dem 51. Lebensjahr wird sie Darmkebsfrüherkennung durch die Vornahme eines Stuhltests einbezogen.

Zusätzlich können alle Frauen im Alter von 50 bis 69 Jahren an ein Mammographie-Screening teilnehmen.

Ab dem 55. Lebensjahr kann alle 10 Jahre eine Darmspiegelung erfolgen.

Die Praxis bietet zusätzlich Ultraschalluntersuchungen zur Früherkennung von Gebärmutter- und Eierstockkrebs sowie Brustkrebs an; hierbei handelt es sich um Selbstzahlerleistungen.

Wir empfehlen diese Untersuchungen unseren Patientinnen, da Tumore durch Ultraschall wesentlich früher erkannt werden können als durch bloße Tastuntersuchungen.

Weitere Zusatzleistungen zur Krebsfrüherkennung:

  • Ultraschalluntersuchungen von Brust und Vagina
  • HPV-Test und -Impfung
  • Thin-prep-Test
  • Immunologischer Stuhltest

Denken Sie bitte an Ihren Termin für die Krebsvorsorge

Vereinbaren Sie einen Termin für die Beratung – wir klären Sie gründlich darüber auf, welche Untersuchungen in Ihrem Fall anzuraten sind.

Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in unserer "Cookie-Richtlinie". Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden. Datenschutz Impressum Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen